Startseite > Gedanken

Gedanken


Wer die Wahl hat …

Dass unsere Gemeinde gerade im Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ ihre Wahlen in die Leitungsgremien abhält, ist ein schönes Zeichen.

Schließlich ist Mitbestimmung, die Mündigkeit der „Laien“, ein zutiefst protestantisches Prinzip. Dadurch ist unsere Kirche das, was sie ist – durch die vielen Menschen, die auf ganz Schließlich ist Mitbestimmung, die Mündigkeit der „Laien“, ein zutiefst protestantisches Prinzip. Dadurch ist unsere Kirche das, was sie ist – durch die vielen Menschen, die auf ganz mit unserer Kirche.

Wir können dankbar sein, dass sich auch heuer wieder 24 Mitglieder unserer Gemeinde zur Wahl stellen. Sie wollen unsere Gemeinschaft verantwortungsvoll gestalten, brauchen dazu aber auch Unterstützung und Wohlwollen. Dieses kann besonders durch eine rege Beteiligung an der Wahl im Oktober geschehen. Und durch viele BesucherInnen beim Einführungsgottesdienst der neuen Gemeinde-vertretung am 1. Advent.

Also: Bis am 30. September am Rathausplatz – und dann in der Wahlzelle an den Wahlsonntagen.


Pfr. Johannes Wittich